Home
MEI GmbH Wi-Beteilig
Eisenknappl
Hochbeet Wintergarte
Auf der Windschnur
Aktuelles, Rezepte
Preis & Leistung
Links und Impressum

Aktuelles, Meinungen, Veranstaltungen

Zu gegebener Zeit werden hier aktuelle Themen eingestellt, Veranstaltungen angekündigt oder Meinungen zu verschiedenen Themen eingestellt: 

Sehen Sie gelegentlich mal auf diese Seite.

 

 


 Brotrezept 

300 g Weizenvollkornmehl  frisch mittelfein gemahlen mit
½ Tasse Grundansatz (Grundansatz aus Backferment) und
¼ l lauwarmen Wasser gut vermengen
8-12 Std. bei Zimmertemperatur zugedeckt stehen lassen.

www.demeter.de/ebenenangleichung/zielgruppe/schnittmengen/geniessen/einkauf-ab-hof/?F=&MP=10-1488 ½ Tasse von diesem gesäuerten Teig wegnehmen und in einem Schraubglas mit losem Deckel! in den Kühlschrank stellen. Dies ist für das nächste Brotbacken der Grundansatz!

350 g Weizenvollkornmehl  frisch mittelfein gemahlen und
300 g Roggenvollkornmehl frisch mittelfein gemahlen mit
Salz ein leicht gehäufter Esslöffel und
½ l lauwarmen Wasser zu einem weicheren Teig mischen, dann zusammen mit dem ersten Teig 10 min. lang kneten. Der Teig ist relativ zäh und muss in der Rührschüssel geknetet werden, nicht am Brett. 
Teig 1-2 Std. zugedeckt gehen lassen.
Den Teig in eine geölte Form füllen; mit der nassen Hand die Oberfläche glatt streichen, einschneiden und nochmals zugedeckt gehen lassen (¼ -½ Std.).
Alternativ:  Gleich nach dem Kneten in die Backform geben und je nach Temperatur ca. 1-2 Stunden aufgehen lassen, dann backen wie oben. 
Je nach Wunsch können dem Teig Gewürze zugegeben werden z.B. Brotgewürz, Koriander, Kümmel, Sonnenblumenkerne...
Backzeit: 60-70 min. bei 220 °C in jedem normalen Küchenherd
Aus der Form stürzen und auf einem Rost auskühlen lassen, damit es nicht schwitzt.

Dieser Grundteig ist auch gut für Fladenbrote (Vinschgerl ...) geeignet. Zum Würzen eignet sich insbesondere Kümmel, Koriander, Sonnenblumenkerne, Sesam, Leinsamen, geräucherter Speck, angebratene Zwiebeln ... . 
Die Fladen auf dem Backblech ca. 35 Minuten backen, vorher ca. 1 Stunde aufgehen lassen.
Wir backen dieses Brot seit 1984 regelmäßig 1-2 x pro Woche. Es ist sehr schmackhaft, bekömmlich und sehr preiswert! 
Gutes Gelingen und Guten Appetit !

Anmerkung:
Wir mahlen in unserem Haushalt alles frisch! Das ganze Getreidekorn hat neben dem reinen Mehlkörper (Weißmehl) noch viele wertvolle Mineralien, Vitamine, Spurenelemente, Ballaststoffe und vor allem auch einen lebenden Keim. Dieser Keim beinhaltet u.a. Fett (z.B. Weizenkeimöl), das nach dem Mahlen relativ schnell verdirbt und schimmelig wird. Aus diesem Grund gibt es gutes, gesundes Vollkornmehl nicht zu kaufen. Es sollte auch nicht auf Vorrat gemahlen werden; Wenn es einmal sein muss, dann unbedingt im Kühlschrank aufbewahren!    
Wir kaufen das Getreide als Jahresbedarf direkt beim Bauern. Damit ist in der Regel die Herkunft sichergestellt. Das Getreide muss gut gereinigt sein!
Adressen in Ihrer Nähe finden Sie z.B. hier: 

http://www.bioland.de/kunden/bioeinkauf.html unter Hofläden, odewww.demeter.de

Kontakt